Vorbereitungen für die Implementierung 

In diesem Artikel möchten wir Ihnen alle relevanten Themen bei der Vorbereitung der essentry Implementierung aufzeigen. Neben Einstellungen über das essentry Dashboard (app.essentry.com) müssen wesentliche Punkte schon vor Lieferung der Kioske geklärt werden.

Standort

Die Einrichtung/Installation des Kiosks erfolgt im Gebäude des Kunden (nicht im Freien) in den ausgewiesenen Empfangs- und Check-in-Bereichen.

Die Anforderungen an den Kioskstandort lauten wie folgt:

  • Bitte beachten Sie die Abmessungen des essentry Kiosk unten.
  • Betriebstemperatur: 15°C - 30°C (59°F - 86°F), relative Luftfeuchtigkeit: 30% - 75%, nicht kondensierend.
  • Der Installationsort sollte so gewählt werden, dass es keine Blendung auf dem Display und keine Überbelichtung der Kamera durch Hintergrundbeleuchtung gibt.

IT

Stromversorgung

Eine 230V Schuko Steckdose für jeden Kiosk - installieren Sie die Buchse bitte so, dass die Kabellängen sehr kurz bleiben. Der Netzstecker befindet sich am Fuße des Kiosks.

Netzwerkverbindung

Die Netzwerkverbindung erfolgt über eine kabelgebundene LAN RJ45 1 Gbit Ethernet-Verbindung. Bauseits muss eine LAN RJ45 Dose für jeden Kiosk vorhanden sein. Durch das Autosensing passt sich die LAN-Schnittstelle dem Switch/Router-Port an.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Switch/Router-Port auf autospeed konfiguriert ist. Der LAN-Port befindet sich ebenfalls am Fuße des Kiosks.

Netzwerkanforderungen

Wir empfehlen dem Kunden, die Kioske in einem separaten Netzwerk (VLAN) zu betreiben, das nur einen stabilen Internetzugang und keinen Zugriff von und auf andere Geräte im Netzwerk des Kunden erlaubt. Es ist außerdem ein DHCP-Server erforderlich, der den Kiosk mit einer IP-Adresse konfiguriert und so den Internet-Zugang ermöglicht.

Die Kioske sind über ein Tailscale VPN mit den essentry Servern verbunden. Es werden die Ports UDP 3478 und 41641 sowie TCP 433 für den VPN-Tunnel genutzt. Die Kioske sind im VPN-Netzwerk voneinander isoliert und können nicht untereinander kommunizieren. 

Für die Nutzung des Tailscale-VPN werden folgende Endpunkte benötigt:

*.tailscale.com:443
*.tailscale.com:41641
*.tailscale.com:3478

Eine Internetverbindung über einen Web-Proxy ist nicht ausreichend.

Die minimale Path MTU muss 1472 Bytes (1496 Bytes empfohlen) einschließlich des IP-Headers betragen, damit essenty's VPN funktioniert. Diese MTU ist in den meisten regulären Netzwerkkonfigurationen verfügbar. Sollte das Netzwerk jedoch andere VPN-Tunnel verwenden, ist diese MTU möglicherweise nicht verfügbar.

Die minimale Path MTU kann mit dem PING-Kommando ermittelt werden. Die folgenden Beispiele gehen von einem 28-Byte-IP-Header aus:

Linux: ping -s 1444 -M do 1.1.1.1

Windows: ping -f -l 1444 1.1.1.1

In sehr strikten Netzwerkumgebungen kann es erforderlich sein, weitere Endpunkte freizugeben:

Sollte der Kiosk einen PubNub-Connection Fehler anzeigen (oben rechts auf dem Kiosk "PN") müssen ggf. folgende Endpunkte freigegeben werden:

*.pubnub.com:443
*.pndsn.com:443
*.pubnub.net:443
*.pubnubapi.com:443

 

Schlägt die Aktivierung der AssureID-Lizenz fehl, wird die Freigabe dieses Endpunktes benötigt:

http://licensing.assuretec.com/LicenseServer/Activator.asmx:80

 

Die folgenden Endpunkte sollten zur Durchführung von Software-Updates über Intune bzw. Microsoft Update per TCP über Port 443 erreichbar sein:

*.manage.microsoft.com

Intune Service

manage.microsoft.com

Intune Service

*.prod.do.dsp.mp.microsoft.com

Windows Update and Delivery Optimization

*.windowsupdate.com

Windows Update and Delivery Optimization

*.dl.delivery.mp.microsoft.com

Windows Update and Delivery Optimization

*.update.microsoft.com

Windows Update and Delivery Optimization

*.delivery.mp.microsoft.com

Windows Update and Delivery Optimization

tsfe.trafficshaping.dsp.mp.microsoft.com

Windows Update and Delivery Optimization

Verbrauchsmaterialien

RFID-Karten und Druckeretikettenrollen (für Besucherabzeichen) werden vom Kunden verwaltet. In der Regel wird dies von der IT-Abteilung durchgeführt. Die unterstützten Formate sind unten aufgeführt:

    • RFID-Karten:
      Unterstützte Abmessungen: Breite 53,92 – 54,18 mm, Länge 85,47 – 85-90 mm, Dicke: 0,4 – 0,8 mm
    • Druckeretikettenrollen:
      Unterstützte Abmessungen: Breite: 62,00 mm, Länge: 50m (kontinuierliche Rolle), Dicke: max. 80mm, Druckerrollenhülse: 25 mm

Abmessungen des Kiosks in mm:

Kiosk_Abmessungen.png

 

Account Setup

Ihr Account Manager erstellt Ihr essentry-Konto und das Benutzerkonto für den Super-Administrator. Der Super-Administrator wird bei der ordnungsgemäßen Einrichtung Ihres Kontos über Webinare und E-Mail unterstützt. Dies geschieht in der Zeit zwischen Dem Bestelldatum und dem Lieferdatum Ihres Kiosks, so dass Sie bereit sind, bei der Lieferung Ihres Kiosks live zu gehen. Die Einrichtung umfasst die folgenden Schritte:

  1. Unternehmen
  2. Standorte
  3. Eingänge
  4. Check-in Ablauf
  5. Integrationen (optional)
    1. Mitarbeiter (Alternativ können Mitarbeiter manuell im essentry Web-Dashboard verwaltet werden)
    2. Kalender (Alternativ können Termine im essentry Web-Dashboard erstellt und verwaltet werden)
    3. Zutrittskontrollsystem (optional)

 

Lieferung

Sobald wir Ihre Anforderungsbestätigung erhalten haben, planen wir Ihre Lieferung. Sie erhalten ein Lieferdatum, welches Sie uns bitte via Mail bestätigen.
Sobald Ihre Bestellung unser Lager verlassen hat, erhalten Sie eine Tracking-Nummer. Die Lieferung erfolgt vor 12.00 Uhr am Liefertermin, sofern nichts anderes vereinbart ist.
Bitte stellen Sie sicher, dass unser Logistikpartner den Kiosk bei Ihnen liefern und sicher aufstellen kann. Der Kiosk wird auf einer Standard-Europalette (WxD 800mm x 1200mm) versendet.

Installation

Am Tag der Installation wird Ihr Kiosk von uns geliefert und installiert. Bitte stellen Sie sicher, dass unsere Techniker Zugang zum Gebäude haben und dass die Person, die für den Kiosk in Ihrem Unternehmen verantwortlich ist, für die Installation und Start zur Verfügung steht.
Die Installation wird innerhalb von 30 – 60 min pro Kiosk abgeschlossen sein.

Go-Live und Operations

Nach erfolgreicher Installation testet unser Techniker das System und bittet Sie, einen Lieferschein zu unterschreiben. Danach können Sie Ihren Kiosk mit Ihrem essentry Web-Dashboard verbinden.
Je nach Umfang Ihrer Bestellung unterstützen wir Sie bei Ihrer Go-Live-Schulung Ihrer Mitarbeiter.
Bitte beachten Sie, dass Verbrauchsmaterialien (Druckpapier und RFID-Karten) vom Kunden bereitgestellt und nachgefüllt werden müssen. Gerne stellen wir Ihnen empfohlene Bezugsquellen zur Verfügung.

 

Aktualisiert

War dieser Beitrag hilfreich?

3 von 4 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.